Abo-Karten

Allgemeine Geschäftsbedingungen gültig seit 1. März 2021.

Nutzung der Abo-Karte:

Diese Karte ist personengebunden und nicht übertragbar. Sie berechtigt den Karteninhaber, Flüge zu einem Abonnenten-Sondertarif zu buchen, der jederzeit geändert oder gestrichen werden kann. Er variiert je nach den Strecken und Referenztarifen, für die diese Karte gilt. Darüber hinaus ist die Karte mit einer besonderen Freigepäckmenge verbunden. Im Gültigkeitszeitraum der Karte kann der Karteninhaber zum Abo-Tarif auf den anwendbaren Strecken der Fluggesellschaft Air France und ihrer Partner reisen, für die das Abonnement abgeschlossen wurde und die auf der Website www.airfrance.fr aufgeführt sind. Alle Flüge zum Abo-Tarif müssen während der Gültigkeitsdauer der Karte abgeflogen werden. Die besondere Freigepäckmenge für Abonnenten gilt während der Gültigkeitsdauer der Abo-Karte und nur in Verbindung mit der Nutzung der Karte. Bei internationalen Reisen mit einem innerfranzösischen Anschlussflug (Kontinentalfrankreich) kann dieser Abo-Tarif mit dem internationalen Tarif kombiniert werden, wenn die Summe günstiger ist als der Durchgangstarif. Die Tickets können nur von den Fluggesellschaften, die diesen Tarif garantieren, oder von den autorisierten Reisebüros ausgestellt werden. Bei einer Kontrolle muss die Karte zusammen mit einem Ausweisdokument vorgelegt werden. Der Verlust oder Diebstahl der Karte muss der örtlichen Air France Vertretung gemeldet werden. Bis zum Erhalt der neuen Karte kann der Karteninhaber weiterhin zum Abo-Tarif reisen, wenn seine Identität durch das Computersystem bestätigt werden kann. Andernfalls werden ihm die Tickets zum geltenden Normaltarif ausgestellt, wobei er auf Antrag seines Reisebüros die Möglichkeit hat, rückwirkend eine Ermäßigung zu erhalten. Bei einer unbefugten Nutzung der Karte wird die Karte sofort eingezogen, unbeschadet etwaiger rechtlicher Schritte. Die Entscheidung des Karteninhabers, bei der Unterzeichnung des Abo-Vertrags ein Partnerangebot zu abonnieren, berechtigt die Fluggesellschaft Air France, dem betreffenden Partner die folgenden personenbezogenen Daten zu übermitteln: Nachname – Vorname – geschäftliche Telefonnummer – geschäftliche E-Mail-Adresse.

Vertragsänderung

  • Durch den Luftfrachtführer: Flugplanänderungen, die eine Erhöhung der Frequenzen nach sich ziehen, kommen dem Fluggast zugute. Bei einer Reduzierung der Frequenzen oder der Einstellung einer Strecke (ob vorübergehend oder endgültig) besteht kein Anspruch auf die Erstattung der Karte.
  • Durch den Karteninhaber oder Vertragsnehmer: Die Vertragsänderung muss mindestens 8 Tage im Voraus beantragt werden.

Sie ist nur zulässig, wenn der Originalvertrag durch einen Vertrag mit einem höheren Vertragswert ersetzt wird. Der Restwert des Originalvertrags wird zeitanteilig zu den genutzten Monaten berechnet und der Differenzbetrag zum neuen Einjahresvertrag erhoben. Ein angefangener Monat gilt dabei als voller Monat. In allen anderen Fällen führt eine Vertragsänderung zur Kündigung zu den im Abschnitt Vertragskündigung genannten Bedingungen.

Vertragskündigung

  • Durch den Luftfrachtführer: Wird eine Abo-Karte abgeschafft, berechtigt dies zur Erstattung der Karte in Höhe ihres Restwerts, der anteilig auf die genutzten Monate berechnet wird. Ein angefangener Monat gilt dabei als voller Monat.
  • Durch den Karteninhaber oder den Vertragsnehmer einer 1-Jahres-Karte: Der Vertrag kann durch den Karteninhaber oder den Vertragsnehmer innerhalb von vier Monaten nach Gültigkeitsbeginn gekündigt werden. Ein angefangener Monat gilt dabei als voller Monat. Die Erstattung erfolgt in Euro oder blue credits* in Höhe von 35 % des bezahlten Betrags, ausschließlich an den Vertragsnehmer. Vertragskündigung nach mehr als 4 Monaten: keine Erstattung. Servicegebühren sind nicht erstattungsfähig.

* In Euro bezahlte Abo-Karten können nur in Euro, mit blue credits bezahlte Abo-Karten nur in blue credits erstattet werden.

Flying Blue

Beim Erwerb einer Abo-Karte werden Nichtmitglieder automatisch Mitglied des Vielfliegerprogramms von Air France KLM. Falls keine Teilnahme am Programm gewünscht wird, muss nur das entsprechende Kästchen auf dem Formular angekreuzt werden. Die Teilnahmebedingungen des Flying Blue Programms sind auf Anfrage bei Air France erhältlich. Beim ersten Erwerb einer Abo-Karte wird ein Bonus von 2 500 Meilen und 20 XP (Experience Points) gutgeschrieben. Für die Verlängerung der Abo-Karte innerhalb von 90 Tagen nach Ablauf ihrer Gültigkeit wird ein Bonus von 5 000 Meilen und 20 XP gutgeschrieben.  Die Gutschrift der XP (Experience Points) für den Kauf oder die Verlängerung der Karte erfolgt auf das Flying Blue-Konto des Karteninhabers zu Beginn des Gültigkeitsdatums der Karte (die Gutschrift wird ab 7 Tage danach auf dem Konto ausgewiesen).

Schutz der personenbezogenen Daten

Verantwortlichkeit für die Verarbeitung und Selbstverpflichtung von Air France Die vom Inhaber der Abo-Karte erfassten Daten (nachfolgend personenbezogene Daten) werden von Air France mit Sitz in 45, rue de Paris, 95747 Roissy CDG Cedex, als Datenverantwortliche, in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften zum Schutz der personenbezogenen Daten und insbesondere mit den Bestimmungen des französischen Datenschutzgesetzes vom 6. Juni 1978 in seiner geänderten Fassung und der EU-Datenschutz-Grundverordnung „DSGVO“ (Verordnung (EU) 2016/679) erhoben. Zwecke und Rechtsgrundlage Air France erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie von Air France zu Zwecken, die mit der Verwaltung der Air France Abo-Karte zusammenhängen. Sie werden insbesondere für die Verwaltung des Abonnements und der Karten, für die Verwaltung der Beziehung zum Karteninhaber, die Übermittlung von Informationen, die für die Nutzung der Karte erforderlich sind, sowie für das Beschwerdemanagement verwendet. Darüber hinaus werden die personenbezogenen Daten verwendet, um auf der Grundlage einer vorherigen Zustimmung Mitteilungen zu Werbezwecken zu versenden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Erfüllung des Abonnementsvertrags für die Air France Abo-Karte. Erfasste Daten Alle mit einem Sternchen (*) versehenen Daten sind für das Abonnement einer Air France Abo-Karte erforderlich. Ohne die Erhebung dieser Daten kann die Air France Abo-Karte nicht erworben werden. Empfänger Die personenbezogenen Daten können von Air France und Auftragsverarbeitern genutzt und ausgetauscht werden, insbesondere um die Bearbeitung der mit der Abo-Karte zusammenhängenden Vorgänge zu gewährleisten. Diese Daten können dem Vertragsnehmer der Abo-Karte im Rahmen einer Geschäftsvereinbarung mit dem Unternehmen des Karteninhabers zu allgemeinen oder individuellen statistischen Zwecken übermittelt werden, unabhängig davon, ob er der Karteninhaber ist oder nicht. Übermittlungen außerhalb der EU Einige Auftragsverarbeiter können in einem Land außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums und in einem Land niedergelassen sein, in dem die EU-Kommission das Datenschutzniveau als nicht angemessen erachtet. Die entsprechenden Übermittlungen erfolgen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften, insbesondere durch die fallweise Unterzeichnung von Vertragsklauseln nach dem Muster der EU-Kommission oder einem anderen DSGV-konformen Mechanismus. Aufbewahrungszeitraum Die personenbezogenen Daten werden während der Laufzeit der Karte und danach gemäß den in der Datenschutzrichtlinie von Air France beschriebenen Modalitäten aufbewahrt. Rechte Der von den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen betroffene Karteninhaber kann sein Recht auf Zugriff, Berichtigung, Löschung, Widerspruch, Einschränkung der Verarbeitung und Übertragbarkeit der ihn betreffenden Daten unter den in den geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz der personenbezogenen Daten vorgesehenen Bedingungen ausüben. Er kann auch jederzeit seine Zustimmung zur Zusendung von Mitteilungen und Werbeangeboten von Air France widerrufen. Darüber hinaus hat der Karteninhaber das Recht, Richtlinien für die Aufbewahrung, Löschung und Weitergabe der von Air France verarbeiteten personenbezogenen Daten im Falle seines Todes festzulegen. Diese Rechte können per Post an AIR FRANCE - JH.FJ – 76 rue du Capitaine Dreyfus CS 90012- 93102 Montreuil Cedex unter Beifügung eines Identitätsnachweises ausgeübt werden. Air France hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt, der per E-Mail unter mail.data.protection@airfrance.fr oder per Post an AIR FRANCE - Délégué à la Protection des Données / Data Protection Officer- ST.AJ IL - 45 rue de Paris 95747 Roissy CDG Cedex Frankreich kontaktiert werden kann. Der Karteninhaber kann auch bei der französischen Datenschutzbehörde Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés (CNIL) oder einer anderen zuständigen Behörde Beschwerde einreichen.